Schlüsselfertiges Verkehrskonzept für Koblenz

Koblenzer Amt für Stadtentwicklung und Bauordnung

Unsere Aufgaben

Im Auftrag der Stadt Koblenz, genauer des Amtes für Stadtentwicklung und Bauordnung, durften wir eine Reihe von Konzepten für die Erweiterung und Verbesserung des Liniennetzes erstellen. Der erwünschte barrierefreie Zugang zum Koblenzer ÖPNV war dabei ein wichtiges Ziel. Ebenso die Modernisierung der Busflotte, die Senkung der Emissionen und die Reduzierung der Fahrpreise im Stadtgebiet. Bei diesem Projekt konnten wir unsere Berater-Qualitäten ausspielen. Aber auch zeigen, dass wir als Team-Player bei der Zusammenarbeit mit verschiedenen Organisationen und der Öffentlichkeit große Stärken haben. Am Ende stand dann ein schlüsselfertiges Gesamtkonzept, mit dem der Nahverkehr in Koblenz quasi auf neue Beine gestellt werden konnte.

N

Erarbeitung der Aktualisierung und Optimierung des Nahverkehrsplans für die Stadt Koblenz

N

Zusammenarbeit und Abstimmung mit allen betroffenen Organisationen, mit der interessierten Öffentlichkeit und mit den politischen Ausschüssen sowie mit dem Stadtrat

N

Betriebliche, ökonomische und rechtliche Beratung zur Gründung eines stadteigenen Verkehrsunternehmens

N

Consulting zum Thema Vergabe der Verkehrsleistungen an dieses stadteigene Unternehmen

Unsere Leistungen

Neukonzeption des Liniennetzes, der Linienwege und Fahrpläne in Abstimmung mit dem Rheinland-Pfalz-Takt

Bessere Umsteigemöglichkeiten, optimierter Takt am Abend, neues Nachtbus-Netz, Verlängerung von Linien, neue Querverbindungen

Planung der barrierefreien Modernisierung der Bussteige (in den nächsten 10 Jahren)

Integration einer besseren Fahrgastinformation (Anzeige der Abfahrtszeiten in Echtzeit)

Konzept für die betriebssichere Modernisierung der Flotte

Vorbereitung der Beschaffung von 29 Gasbussen der neuesten technischen Generation zur Betankung mit regional verfügbarem Biogas

Begleitung bei der Anschaffung eines E-Stadtbusses sowie Indienststellung von wendigen Minibussen für schmale Verbindungsstraßen

Einbau von Abgasfiltern (Euro VI bei allen Bestandsfahrzeugen)

Konzept für spürbare Preissenkungen bei innerstädtischen Fahrten – Augenmerk auf sichere Finanzierbarkeit und Abstimmung mit der Tarifstruktur des Verkehrsverbundes

Maßnahmenpaket für bessere Wirtschaftlichkeit, z. B. Prüfung von Möglichkeiten der optimierten Fahrzeugeinsatz- und Dienstplanung mit dem Fahrplanbearbeitungssystem FAISY

Konzept für die Erweiterung der ÖSPV-Leistung um rund 20 %

Begleitung der Verwaltung im Bürger-Dialog und in der Abstimmung mit Interessenvertretern und politischen Gremien

Begleitung bei Vorbereitung und Durchführung einer EU-rechtskonformen Direktvergabe an die Koblenzer Verkehrsbetriebe GmbH als internem Betreiber der Verkehrsleistungen

Beratung der Stadt Koblenz und der koveb im Rahmen der Umsetzungsvorbereitungen

Regelmäßige Besprechungen mit Stadtverwaltung und Verkehrsunternehmen zur Lösung kleinerer Problemstellungen

Koordination der Angebotsplanungen im Stadtverkehr mit den Planungen der Nachbarlandkreise und des Verkehrsverbundes

Unsere Ziele

ÖPNV soll umweltpolitische Ziele der Stadt Koblenz hinsichtlich Klimaschutz, Lärmminderung und Luftreinhaltung unterstützen.

Deutlich attraktiveres städtisches ÖPNV-Angebot und leistungsfähiges Liniennetz

Barrierefreie Haltestellen mit verbesserter Fahrgastinformation

Günstige Fahrpreise zur Stärkung des ÖPNV-Anteils am gesamten Mobilitäts-Mix im Stadtgebiet

Stärkung kommunaler Beratungs- und Entscheidungsprozesse, damit verkehrs-, umweltpolitische und technologische Entwicklungen zügiger umgesetzt und rechtlich sicher finanziert werden können

Unser Mehrwert

Wir haben unsere langjährige Erfahrung bei der Beratung von Vergabeverfahren im Verkehr und unsere rechtliche Expertise zum Vorteil der Stadt Koblenz eingebracht.

Wir konnten viele Beteiligte an einen Tisch bringen (Verkehrsverbund, Verkehrsunternehmen, Arbeitskreis NVP, lokale Agenda 21-Gruppe, Fachausschuss, Haupt- und Finanzausschuss, Stadtrat, Ortsbeiräte).

Fachlich breite Betreuung – Konzept und Planung, Infrastruktur, Fahrzeuge und alternative Antriebe, Tarifsystem und Fahrpreise, Ökonomie, Vergaberecht

Sie haben Fragen?

Sie haben Fragen?