Münchner S-Bahn Ausschreibung auf Schiene

Bayerische Eisenbahngesellschaft

Unsere Aufgaben

Die S-Bahn München ist mit über 20.000.000 Zugkilometern im Jahr eines der größten deutschen SPNV-Netze. Und dieses Netz sollte in einem Wettbewerbsverfahren neu vergeben werden. Dabei haben wir die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) als Aufgabenträger für den Schienenpersonennahverkehr in Bayern begleitet. Unsere Aufgaben waren die Vorbereitung, Umsetzung und Sicherstellung der technischen, finanziellen und juristischen Machbarkeit. Dabei wurden erfahrene Gutachter, Ingenieure, Planer, Ökonomen und Juristen zur Unterstützung beauftragt. Immer mit dem Ziel, am Ende den für die BEG, aber auch den für die Münchnerinnen und Münchner optimalen Partner zu finden. Bei dieser komplexen Aufgabe konnten wir einmal mehr mit unserem Tool BepBo® (Betriebskonzepte effizient planen und Betriebskosten optimieren) punkten. Denn unsere Aufgaben waren:

N

Ermittlung des Erwartungswertes – an ihm werden die Angebotsergebnisse gemessen

N

Anhand der von der BEG erstellten Vergabeunterlagen haben wir ein Vergleichsangebot erstellt, das aus Sicht eines Bieters unter neutralen Bedingungen kalkuliert wird.

N

Dabei haben wir auch Kostentreiber ermittelt und Optimierungsvorschläge zur Verbesserung des zu erwartenden Ausschreibungsergebnisses erarbeitet.

N

Besonderheit: Der Erwartungswert macht es für den Aufgabenträger bei deutlich überhöhten Angeboten sogar möglich, die Ausschreibung aufzuheben.

Unsere Leistungen

Kalkulation des Erwartungswertes

Erstellung verschiedener Betriebskonzepte mit Fahrzeugumläufen und Fahrzeugabstellkonzepten

Vergleichskalkulation der Betriebskonzepte und Fahrzeugvarianten via Bottom Up-Kalkulation

Ermittlung des Kurz-, Voll- oder Langzug-Fahrzeugbedarfes und der Fahrleistung auf Basis des zugelieferten Fahrplanentwurfes

Der Fahrplan wurde auf Schwachstellen überprüft bzw. Fehler wurden aufgedeckt und korrigiert.

Optimierungsvorschläge für das Betriebskonzept, sodass am Ende die gleiche Qualität bei geringerer Betriebsleistung und geringeren zu erwartenden Kosten erzielt werden konnten

Kostenkalkulation für die Vergabe der S-Bahn München für 8 Jahre

Auf Basis der Betriebsdaten wurden die Betriebskosten aus Sicht eines unabhängigen Unternehmens kalkuliert und die zu erwartenden Kosten für das erste Jahr 2021 sowie für den gesamten Zeitraum bis 2029 ermittelt.

Unsere Ziele

Mit dem Erwartungswert haben wir eine objektive Messlatte für die abgegebenen Angebote erstellt.

Die Erwartungswertkalkulation wurde als Grundlage für die Verhandlungen mit den Bietern verwendet.

In einzelnen konkreten Kostenpositionen konnten damit Verhandlungserfolge erzielt werden.

Unser Mehrwert

BPV bietet über 15 Jahre Erfahrung. Wir haben über 100 SPNV-Netze bzw. Betriebsvarianten in der Erwartungswertkalkulation begleitet.

Effektive, sichere Berechnung des Erwartungswertes – und damit Sicherung der Ausschreibung.

Durch unsere Erfahrung konnten wir fundierte Grundlagen für die Kalkulation auf Basis der umfänglichen Kostensatzdaten schaffen.

Button: Alle Success Stories anzeigen

Sie haben Fragen?